Das BeckenbodenzentrumBlasenschwächeUntersuchungsfahrplanKonservative TherapieOperative Therapie
Home >> Beckenbodenzentrum Suedhessen >> Untersuchungsfahrplan >> Gynäkologische Untersuchung und Ultraschall

Gynäkologische Untersuchung und Ultraschall
 

Gynäkologische Untersuchung
Mit der gynäkologischen Untersuchung ist die ganz normale Untersuchung gemeint, die Ihr  Frauenarzt/-ärztin durchführt, wenn Sie auf dem gynäkologischen Stuhl sitzen: Er/Sie betrachtet mit Hilfe von 2 Metallspiegeln den Gebärmutterhals und die Scheide. Genau dieses tun wir auch aber mit besonderem Augenmerk darauf, ob eine Senkung von Gebärmutter und/oder Scheide /Harnblase/Enddarm vorliegt.

Gynäkologische Ultraschalluntersuchung
Anschließend führen wir eine vaginale Ultraschalluntersuchung durch. Auch dieses kennen Sie von Ihrem Frauenarzt.

Ultraschalluntersuchung der Harnblase
Nach Betrachtung der Gebärmutter/Eierstöcke, setzen wir den schmalen, langen Schallkopf von außen auf den Scheideneingang auf. Hierdurch können wir genau die Lage der Harnblase und der Harnröhre ansehen und erkennen, wie sich die Organe bei Belastung, d.h. beim Husten verändern und  senken, ob ein Trichter entsteht oder die Harnröhre abknickt.

Video - Ultraschalluntersuchung bei Blasensenkung

Get the Flash Player to see this video.

Lassen Sie die Animation mehrfach hintereinander laufen und konzentrieren sich zunächst auf Harnblase selbst. Sie erkennen, dass sie beim Husten nach hinten (links) unten kippt.  Beim zweiten Ansehen erkennen Sie, dass der unterste Punkt deutlich unter die Ebene der Schambeinunterkante (weißlicher Reflex am rechten Bildrand) gelangt. Es liegt hier also eine Blasensenkung (Cystocele) vor.

Untersuchungsfahrplan
Das Gespräch
Gynäkologische Untersuchung und Ultraschall
Blasendruckmessung
Blasenspiegelung
Zurück